Kurvenkönig teilen:

Oberalppass

Foto vom Oberalppass
Foto: Heinz E. Studt

Der Oberalppass stellt eine wichtige Verbindung zwischen den Kantonen Uri und Graubünden dar. Mit entsprechendem Verkehrsaufkommen. Gleich hinter Andermatt beginnt die Kurvenhatz auf ordentlicher Piste hinauf zum Oberalpsee, an dessen Ostrand die Passhöhe liegt. Einige Einkehrmöglichkeiten laden zum Boxenstopp und in weiten Kurven schwingt die Passstraße weiter Richtung Disentis.

Eine der beliebtesten Rundtouren der Schweizer Töfffahrer führt über den Oberalppass: Start ist in Andermatt, von hier aus geht es über den St. Gotthard hinunter nach Biasca, links hinauf zum Lukmanierpass sowie über den Oberalppass retour nach Andermatt. Von dort über den Furkapass zum Grimsel und über dessen Nordrampe hinunter ins Berner Oberland. Bei Innertkirchen rechts abbiegend erreichen wir den Sustenpass, der uns hinunter nach Wassen und retour nach Andermatt führt. Ein 270 Kilometer langer Pässe-Achter, der es in sich hat.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Oberalppass
Start: Schweiz Andermatt (Uri, Schweiz)
Ziel: Schweiz Disentis (Graubünden, Schweiz)
Höhenmeter: bergauf: 699 Meter
bergab: 1005 Meter
Steigung: bergauf: 5.3% (Durchschnitt) 13.1% (maximal)
bergab: 5.3% (Durchschnitt) 14.5% (maximal)
Höchster Punkt: 2044 Meter
Länge: 32 km
Kehren: 24
Schwierigkeit: leicht leicht
Maut: nein
Wintersperre: ja

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.