Albulapass

Filisur - La Punt-Chamues
Albulapass - Motorradtouren und Pässe

Passprofil:
Albulapass

31Km
  • Höhe 2312 Meter
  • Höhenmeter 1312 Meter 636 Meter
  • Steigung Durchschnitt6.4% 6.5 %
  • Steigung Maximal 11.3% 12 %
  • Länge 31 Kilometer
  • Kehren 18
  • Mautpflicht Nein
  • Wintersperre Ja
  • Schwierigkeit 2

Der Albulapass verbindet den Hinterrhein mit dem Engadin und ist durch den Bau der Albula-Eisenbahn für Biker sehr reizvoll geworden, müssen wir ihn doch jetzt nur noch mit Schweizer Töfffahrern und ein paar PKW teilen. Ob nun die westliche oder die östliche Rampe des Passes die schönere Strecke ist, darüber mag man herzhaft streiten. Beide historischen Teilstrecken führen aber zu Recht das grüne Band besonderer landschaftlicher Schönheit. Das schlichte Albula-Hospiz bietet sich für einen kurzen Einkehrschwung an.

Das Engadin ist eines der höchstgelegenen, bewohnten Täler Europas, gut 80 km lang und liegt ganz im Osten Graubündens. Der südliche Abschnitt des Oberengadins begeistert vor allem durch seine Seenplatte sowie ausgedehnte Arven- und Lärchenwälder mit einer prächtigen Färbung im Herbst. Das Unterengadin ist enger, wilder und landschaftlich rauer, der mächtige Inn gräbt sich hier seit Jahrtausenden konsequent sein Bett zwischen engen Gebirgswänden.

Zurück

Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.