Beginn im Norden

Tourbeschreibung

Der Bayerische Wald ist eine der beliebtesten Motorradregionen Süddeutschlands. Und das nicht nur im heißen Hochsommer, wenn es ein wahrer Genuss ist, durch erfrischend dunklen Tann zu kurven. Beginnen wir unsere 12-teilige Reise mit einer Motorradtour ganz im Norden, mit einem Blick in die Oberpfalz und einer ersten satten Portion Geschichte.

Infos zur Tour

Bayerischer Wald

In früheren Zeiten als Böhmerwald bekannt, haben sich nach den Grenzziehungen zu Tschechien auf deutscher Seite der Oberpfälzer und Bayerische Wald als eigenständige Regionen gebildet. Während sich der Oberpfälzer Wald bis hinunter nach Cham zieht und fließend im Bayerischen Wald aufgeht, reicht Letzterer als eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Mitteleuropas bis weit hinunter nach Passau. Nicht nur als Paradies für Wanderer und Naturliebhaber ist der Bayerische Wald berühmt, auch als Kurvenrevier für Motorradfahrer ist er weithin bekannt.
Bild: Heinz E. Studt

Motorradfahrer im Norden vom Bayerischen Wald

Die Glasstraße

1997 als damals jüngste Ferienstraße Deutschlands eröffnet, führt diese Motorradtour im Bayerischen Wald, als eine der schönsten Ferienstraßen Deutschlands von Neustadt an der Waldnaab bis hinunter nach Passau und durchzieht auch den Bayerischen Wald auf gut 200 km Länge. Sie erlaubt tiefe Einblicke in die wechselvolle und spannende Geschichte dieser Region, natürlich vor allem die der Glasmacher-Industrie, der über 700-jährigen Tradition der Glasbläserei.

Bad Kötzting

Berühmt ist das Kneipp-Heilbad nicht nur wegen seines alljährlich am letzten Sonntag im August stattfindenden „Roßtages“ mit über 400 Pferden und großem Festzug mit 145 prächtigen Wagen, auf denen die große Tradition der Fuhrleute wieder lebendig wird. Das barocke Rathaus der Stadt besitzt ein hörenswertes Glockenspiel mit 20 Glocken und einem Figurenspiel. In über 200 historischen Ausstellungsstücken erzählt das Schnapsmuseum die Entstehung der Edelbrände vom Einmaischen bis zum Abfüllen. Alle Spirituosen-Spezialitäten des Bayerischen Waldes können natürlich auch probiert werden, aber bitte erst nach der Motorradtour.
Bild: Heinz E. Studt

Motorradfahrer in Bad Kötzting

Miltach

Im Herzen des malerischen Regen- und Perlbachtales inmitten einer idyllischen Mittelgebirgslandschaft voller Naturschönheiten im Naturpark „Oberer Bayerischer Wald“ liegt das Städtchen Miltach mit seinem sehenswerten Schloss auf diesem Torentipp für Motorradfahrer. Genießen Sie doch einmal eine Schlossführung der ganz besonderen Art. Der Hausherr persönlich begleitet Sie und unterhält mit spannenden Geschichten, Anekdoten und Legenden von damals bis heute.

Neunburg vorm Wald

Bei dieser Motorradtour im malerischen Schwarzachtal am Übergang vom Oberpfälzer zum Bayerischen Wald, inmitten einer der schönsten Wald- und Berglandschaften liegt Neunburg vorm Wald mitten auf einem Felsplateau. Das historische Städtebild prägen Türme, Tore, Treppen und Mauern. Immer im Juli und August wird die Geschichte der Stadt im Freilichtspiel „Vom Hussenkrieg“ wieder lebendig. Eine erlebenswerte Attraktion mit einzigartig authentischer Atmosphäre umrahmt von Reitergefechten, Musik und Gaukelei.

Eixendorftalsperre

Auch für die Talsperre Eixendorf im Schwarzachtal mussten einstmals ganze Dörfer geräumt und umgesiedelt werden. Von einem dieser in den Fluten untergegangenen Orte hat die Talsperre heute ihren Namen. Zahlreiche Wanderwege führen rund um das Naherholungsreservat, Angeln und Segeln sind hier ebenso möglich.

Cham

Die große Kreisstadt Cham bekam ihren Namen einstmals von Fluss Chamb, der im nahen Böhmen entspringt und durch die Cham-Further Senke zum Regen fließt. Berühmt ist Cham nicht nur für seine sehenswerte Altstadt mit wunderschönem Marktplatz, mit spätgotischem Rathaus – übrigens einem der schönsten der gesamten Oberpfalz – oder dem Straubinger Turm mit Storchennest. Weithin bekannt ist auch das berühmte Chamer Biertor, das unverwechselbare Wahrzeichen der Stadt.
Bild: Heinz E. Studt

Motorradfahrer am Biertor in Cham
Partnerlink(s)

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.