Am Gardasee zu berühmten Panoramen wandern.

Vom Spaziergang entlang der Seepromenade bis zum Klettersteig ist alles dabei.

Von Rundgängen und Seepromenaden.

Weltberühmt sind die Orte entlang des Gardasees nicht nur wegen ihrer Ausblicke auf den See mit seinen oft wechselnden Stimmungen. Viele der Ortschaften besitzen auch Promenaden direkt am Wasser entlang, die uns nicht nur ganz bequem zu den jeweiligen historischen Schätzen führen, sondern auch ungezählte Möglichkeiten zum Verweilen und Genießen bieten. Sei es auf Parkbänken mit Seeblick oder in Cafés und Restaurants mit sonnigen Außenterrassen. Riva del Garda, Nago-Torbole, Malcesine und auch Limone sul Garda am Westufer sind nur einige perfekte Beispiele dafür, welch Vergnügen der Spazier- und Müßiggang am Gardasee uns bereiten kann. Samt Einkehrschwung versteht sich, wir gönnen uns ja sonst kaum etwas.

Wanderer am an der Ponalestraße mit Blick auf den Gardasee

Pilcher wie Lindström wären begeistert.

Unser Tipp für ein sicherlich unvergessliches Erlebnis: die Gardasee-Nachtwanderung auf den Monte Brione. Beginnend am Ende eines sonnigen klaren Tages in Riva del Garda erwandern wir den Monte Brione mit seiner mächtigen Sendeanlage und steil abfallender Ostflanke. Gut 330 Höhenmeter gilt es einmal bergauf und einmal bergab zu schaffen, der Lohn für unsere Mühe sind grandiose Rundum-Panoramen über den Gardasee sowie dessen nördliche Ortschaften. Die nach Sonnenuntergang eindrucksvoll zu leuchten beginnen.

Die Sommernacht auf dem Monte Brione wird so zum Seufzen schön. Den Rückweg können wir gefahrlos über eine breite Bergstraße wählen und so gemütlich wieder retour nach Riva del Garda kommen.

Wandergruppe am Ufer des Gardasees

Über den Tellerrand hinausschauen.

Bei all der Begeisterung über den Gardasee und dessen Wanderangebote sollten wir aber nicht vergessen, uns auch einmal im Umland umzuschauen. Denn mit dem Ledro und Iseo-See erwarten uns zwei Wanderregionen, die uns im Schatten des „großen Bruders“ mit einer ganz eigenen Weltanschauung begeistern. Vor allem auch dann, wenn sich rund um den Gardasee im Juli und August die Touristen förmlich stapeln.

Die Wanderung rund um den Lago di Ledro ist mit 10 Kilometern Länge kein „Hexenwerk“ und bietet sogar Möglichkeiten für den Sprung ins kühle Nass. Die Wanderung von Varonne zum Lago di Tenno ist mit 660 Höhenmetern bergan und knapp 12 Kilometern Länge schon etwas herausfordernder. Bringen Sie Ausdauer mit.

Hotelpartner für Wanderungen am Gardasee

Wandertouren am Gardasee aus der outdooractive-community.

Hier findest du Wandertouren aus der outdooractive-community. Es handelt sich um Tourentipps, die von Hobbybegeisterten veröffentlicht wurden.
Die mit Premium gekennzeichneten Touren sind von Verlagen/Firmen erstellt und es werden für diese keine weiterführenden Beschreibungen und Bilder angezeigt.

Die bunten Dörfer am Gardasee
Bildrechte: ©© Giuseppe Masci

Land & Leute am Gardasee

Die wohl prächtigste Alpen-Badewanne ist der Liebling vieler Deutschen.

Er ist heute mit 370 Quadratkilometern Fläche der größte See Italiens, einst geformt vom mächtigen Etschgletscher und seit 4.000 Jahren besiedelt. Umrahmt von den Alpen im Norden und der gewaltigen Po-Ebene im Süden ist er von den ersten Frühlingstagen bis spät im Oktober das Lieblings-Reiseziel vieler Deutscher und Österreicher. Wen wundert’s, liegt der prächtige Alpensee doch im Grunde gleich hinter dem ganzjährig offenen Brennerpass. Die gesamte Gardasee-Region lebt vom Tourismus und zählt jedes Jahr über 20 Millionen Übernachtungen.    

Essen & Genießen am Gardasee

Im Norden wird oft mit Zitronen gehandelt, im Süden mit Wein und Oliven.

Im Tourismus rund um den Gardasee sowie in den angrenzenden Regionen gibt es sprichwörtlich nichts, was es nicht gibt. Pizza und Pasta, Deftiges und Saftiges, Fleisch und Wild, vegetarisch und vegan, aber auch den Griechen um die Ecke. Der Fisch kommt oftmals frisch aus dem See, heißt meistens Hecht, Forelle, Barsch und Zander sowie Döbel (Karpfenart). Die Weinlagen vor allem auch im Süden des Sees sind gut, der Bardolino Classico zu Recht berühmt, der Chiaretto dessen fruchtige Rosé-Variante und der Lugana ein eher seltener Weißwein für Kenner.

Seefisch-Toast
Bildrechte: ©scatto79 - stock.adobe.com
Souvenirladen in Sirmione am Gardasee in Italien
Bildrechte: ©saiko3p - stock.adobe.com

Sehenswertes & Kultur am Gardasee

Wo Kaiser wie Könige einst Urlaub machten und Goethe sogar verhaftet wurde.

Riva del Garda und die ufernahen Ortschaften im Westen und Osten begeistern nicht nur mit einzigartigen Panoramen, sondern oftmals auch mit einer langen Geschichte. In Malcesine übernachtete Goethe auf seiner berühmten „Italienischen Reise“ und wurde beim Zeichnen der Skaliger Burg sogar kurz wegen Spionageverdacht verhaftet. In Limone begeistern Zitronen- und Olivenhaine, in Bardolino nicht nur der gleichnamige Rotwein und in Sirmione allein schon die einzigartige Lage auf einer Halbinsel im See. Verona ist die berühmte Kulturhauptstadt der gesamten Region.    

Copyright 2024 Dicom GmbH.
Einstellungen gespeichert

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zulassen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

Weitere Hinweise, welche Cookies jeweils geladen werden, finden Sie hier in unseren Datenschutzhinweisen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close