Kurvenkönig teilen:

Simplonpass

Foto vom Simplonpass
Foto: Heinz E. Studt

Der Simplon gleicht fahrerisch einer Schnellstraße, er verbindet das Wallis mit Norditalien. Napoleon ließ 1801 - 1805 eine erste befestigte Passstraße bauen, ab 1970 wurde sie erneuert und mit Brücken und Lawinengalerien wintersicher gemacht. Auf der Passhöhe mit seinem überdimensionalen Granitadlers in 2000 Metern hat man eine traumhafte Aussicht auf die umliegenden Gipfel- und Gletscherwelten der Berner Alpen.

Dort oben am Simplon soll bis heute ein verborgener Goldbrunnen rieseln. Männer aus den umliegenden Tälern hatten ihn eines Tages mit Hilfe einer Wünschelrute entdeckt. Doch kaum hatten sie damit begonnen, den Brunnen freizulegen, da erhob sich ein furchtbares Getöse in den Felsen. In Panik stürzten die Männer davon und alle Versuche, ihn wieder aufzuspüren, blieben bis heute vergeblich. Falls Sie also einen Feldstecher und Wanderstiefel dabei haben, suchen Sie doch nach dem legendären Goldbrunnen vom Simplon. Viel Glück!!

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Simplonpass
Start: Schweiz Brig (Wallis, Schweiz)
Ziel: Schweiz Domodossola (Tessin, Schweiz)
Höhenmeter: bergauf: 1658 Meter
bergab: 2062 Meter
Steigung: bergauf: 5.5% (Durchschnitt) 14.8% (maximal)
bergab: 6.2% (Durchschnitt) 10.7% (maximal)
Höchster Punkt: 2005 Meter
Länge: 64 km
Kehren: 8
Schwierigkeit: leicht leicht
Maut: nein
Wintersperre: nein

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.