Kurvenkönig teilen:

Schwägalp und Chräzerenpass

Foto vom Schwägalp und Chräzerenpass
Foto: Heinz E. Studt

Auch im herrlichen Schweizer Appenzell gibt es echtes Spitzkehrenvergnügen! Vom Örtchen Urnäsch geht es auf gut ausgebauter Straße Richtung Süden. Gleich hinter den letzten Häusern erlauben erste Kurven herrliche Schräglagen sowie einen Blick auf den mächtigen Säntis, den höchsten Berg der Ostschweiz. Kurz vor der Passhöhe des Chräzerenpasses zweigt links die Piste zur Schwägalp ab. Unbedingt abbiegen, denn oben auf der bewirtschafteten Alpe ist einer der beliebtesten Töfftreffs der gesamten Schweiz.

Ein anderes Highlight ist die 1.100 Höhenmeter aufsteigende Säntisbahn. 1846 baute Jakob Thörig eine einfache Schutzhütte auf dem Gipfel, 1882 errichtet die Schweizerische Naturforschende Gesellschaft dort eine der wichtigsten Wetterstationen des Landes und am 21. Februar 1922 spielt sich in der Einsamkeit des Gipfels eine Tragödie ab - der legendäre Mord auf dem Säntis. Die Opfer: der Wetterwart Haas und seine Frau Maria Magdalena. Der Täter: der flüchtige Schustergeselle Gregor Anton Kreuzpointner, der sich 3 Wochen später in einer Alphütte erhängt.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Schwägalp und Chräzerenpass
Start: Schweiz Urnäsch (Appenzell Ausserrhoden, Schweiz)
Ziel: Schweiz Ennetbühl (Appenzell Ausserrhoden, Schweiz)
Höhenmeter: bergauf: 586 Meter
bergab: 535 Meter
Steigung: bergauf: 4.9% (Durchschnitt) 10.8% (maximal)
bergab: 5.5% (Durchschnitt) 10% (maximal)
Höchster Punkt: 1370 Meter
Länge: 25 km
Kehren: 7
Schwierigkeit: leicht leicht
Maut: nein
Wintersperre: nein

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.