Kurvenkönig teilen:

Panidersattel - Passo Pinei

Foto vom Panidersattel - Passo Pinei
Foto: Heinz E. Studt

Der auf den ersten Blick eher unscheinbare und weitgehend unbekannte Panider Sattel liegt an der direkten Straßenverbindung zwischen dem Dolomitenort St. Ulrich / Ortisei im Grödner Tal und dem Ort Kastelruth / Castelrotto auf der Grenze zu Südtirol. Die gesamte Strecke ist ordentlich asphaltiert und gut ausgebaut, die Kehren sind problemlos zu fahren. Der landschaftlich schön gelegene Sattel ist damit auch ein perfektes Trainingsgelände für Motorrad-Einsteiger sowie die Genussfahrer-Fraktion.

Die gleich im Süden vorbeiführende "Große Dolomitenstraße" von Bozen nach Cortina d'Ampezzo geht eigentlich auf eine Idee des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins zurück und ist die erste Ferienstraße, welche die Highlights der Dolomiten miteinander verbindet. Am 13. September 1909 eröffnet quert sie auf gut 110 km Länge die Dolomiten von West nach Ost durch drei italienische Regionen (Südtirol, Trentino und Venetien) und führt dabei über oder vorbei an sämtlichen großen und namhaften Dolomitenpässen, wie Karer- und Pordoi, Sella und Grödner Joch sowie hinauf zum Falzarego. Ein absoluter Pflichttermin in Bikers Lebens-Roadbook.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Panidersattel - Passo Pinei
Start: Italien Kastelruth (Dolomiten, Italien)
Ziel: Italien St. Ulrich (Südtirol, Italien)
Höhenmeter: bergauf: 383 Meter
bergab: 243 Meter
Steigung: bergauf: 5.2% (Durchschnitt) 13.6% (maximal)
bergab: 6.2% (Durchschnitt) 13.3% (maximal)
Höchster Punkt: 1437 Meter
Länge: 12 km
Kehren: 6
Schwierigkeit: leicht leicht
Maut: nein
Wintersperre: nein

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.