Kurvenkönig teilen:

  • Kurvenkoenig
  • Pässe
  • Großer St. Bernhard-Pass - Colle del Gran San Bernardo - Die schönsten Pässe

Großer St. Bernhard-Pass - Colle del Gran San Bernardo

Foto vom Großer St. Bernhard-Pass - Colle del Gran San Bernardo
Foto: Heinz E. Studt

Der Große Sankt Bernhard Pass verbindet das Wallis mit dem Piemont, Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Fahrstraße fertig gestellt, den 1964 eröffneten 6 km langen Scheiteltunnel sollten wir aber tunlichst meiden. Autobahngleich geht es von Martigny aus bergan, auf der überbauten Passhöhe liegen ein Hospiz sowie die berühmteste Hundezucht der Welt. Nach den Gebäuden öffnet sich der Blick auf einen Bergsee sowie die Grenzstation nach Italien. Auf ordentlicher Piste geht es hinunter ins Aostatal.

Legendär wurde die Bernhardiner-Rasse vor allem durch ihren unfehlbaren Ortssinn, die gute Nase sowie ihre Wetterfestigkeit und Ausdauer. Allein Stammvater "Barry" soll weit über 40 Menschenleben gerettet haben. Heutzutage gilt er als idealer Familienhund, auf den man aber bis zu fünf Jahre warten muss. Zumindest für einen echten Bernhardiner vom Großen St. Bernard. Die legendäre Zucht kann besichtigt werden, erwarten Sie aber bitte kein Kuscheltier-Paradies. Die Zucht ist durchaus kommerziell ausgerichtet.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Großer St. Bernhard-Pass - Colle del Gran San Bernardo
Start: Schweiz martigny (Wallis, Schweiz)
Ziel: Italien Aosta (Wallis, Italien)
Höhenmeter: bergauf: 2945 Meter
bergab: 2841 Meter
Steigung: bergauf: 6.5% (Durchschnitt) 14.1% (maximal)
bergab: 5.8% (Durchschnitt) 13.4% (maximal)
Höchster Punkt: 2469 Meter
Länge: 80 km
Kehren: 38
Schwierigkeit: mittel mittel
Maut: nein
Wintersperre: ja

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.