Kurvenkönig teilen:

Fernpass

Foto vom Fernpass
Foto: Heinz E. Studt

Er ist einer der berühmtesten, aber auch verkehrsreichsten Alpenübergänge, führt durch dichten Tannen- und Mischwald und bietet nur wenige Ausblicke auf die Tiroler Alpen. Die auf gut ausgebauter Strecke rasch zu erreichende Passhöhe zieren eine Tankstelle, einige Einkehrmöglichkeiten sowie Andenkenläden. Kurz vor der Passhöhe bietet sich auf einem großen Parkplatz die Möglichkeit, einen Blick auf das imposante Zugspitzmassiv zu werfen. Nach Süden pendelt die Strecke im Tiroler Dorf Nassereith aus.

Schloss Fernsteinsee hoch über dem smaragdgrünen Fernsteinsee ist das Highlight der Südrampe des Fernpasses. Hier gaben sich im Laufe der Jahrhunderte Kaiser und Könige die Ehre der Einkehr, ganz besondere Bedeutung erlangte das Hotel durch den Besuch König Ludwig II. von Bayern, der sich hier sogar zwei Zimmer reservieren ließ – natürlich auf Lebenszeit und Staatskosten. Verständlich, denn die Landschaft rund um den Fernsteinsee gewann schon mehrmals erste Plätze in der Rangfolge aller Tiroler Naturschönheiten. Nach einem Blick auf all die Pracht werden Sie wissen, warum.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Fernpass
Start: Österreich Leermoos (Tirol, Österreich)
Ziel: Österreich Nassereith (Tirol, Österreich)
Höhenmeter: bergauf: 280 Meter
bergab: 431 Meter
Steigung: bergauf: 2.8% (Durchschnitt) 10% (maximal)
bergab: 4% (Durchschnitt) 5.5% (maximal)
Höchster Punkt: 1212 Meter
Länge: 18 km
Kehren: 3
Schwierigkeit: leicht leicht
Maut: nein
Wintersperre: nein

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.