Kurvenkönig teilen:

Col de L`Iseran

Foto vom Col de L`Iseran
Foto: Heinz E. Studt

Er ist der höchste befahrbare Gebirgspass der Alpen, zentraler Bestandteil der legendären "Route des Grandes Alpes" und dementsprechend anspruchsvoll. Mit atemberaubenden Ausblicken auf das Isère-Tal geht es hinauf zur Passhöhe, die klimatisch bedingt viele Tage im Jahr in Wolken liegt. Eine kleine Kirche, ein Hospiz sowie unendliche Weiten bilden die Passhöhe. Gen Süden lockt bereits die Wärme der Provence, über Bonneval sur Arc geht es auf landschaftlich schöner Strecke bergab.

Die legendäre "Route des Grandes Alpes" verbindet die Höhepunkte der französischen Seealpen miteinander. 1910 hatte der Touring Club de France die Idee zu dieser vielleicht schönsten Hochalpen-Panoramastraße Europas, 1937 war feierliche Eröffnung. Heutzutage führt sie von Thonon-les-Bains am Genfer See gute 700 oftmals anspruchsvolle Kilometer hinunter nach Menton bei Nizza. 16000 Höhenmeter sind insgesamt zu bewältigen, von 16 Pässen liegen immerhin 6 über 2000 Meter. Durchgängig befahrbar ist sie in der Regel zwischen Juni und Mitte Oktober.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Col de L`Iseran
Start: Frankreich Seez (Alpes-de-Haute-Provence, Frankreich)
Ziel: Frankreich Lanslevillard (Alpes-de-Haute-Provence, Frankreich)
Höhenmeter: bergauf: 2120 Meter
bergab: 1526 Meter
Steigung: bergauf: 5.1% (Durchschnitt) 14.9% (maximal)
bergab: 4.8% (Durchschnitt) 12.7% (maximal)
Höchster Punkt: 2770 Meter
Länge: 74 km
Kehren: 28
Schwierigkeit: mittel mittel
Maut: nein
Wintersperre: ja

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.