Kurvenkönig teilen:

Col de la Croix de Fer

Foto vom Col de la Croix de Fer
Foto: Heinz E. Studt

Der Col de la Croix de Fer liegt im französischen Département Savoie. Am Ostufer des Lac du Verney beginnt der Aufstieg auf kurvenreicher Strecke zum Lac de Grand Maison, einem künstlichen Stausee mit herrlichen Pausenplätzen. Wenige Kilometer nördlich zweigt die Piste zum Col du Glandon ab, gen Osten führt die Passstraße zügig auf dessen Passhöhe. Das eiserne Kreuz sowie die bewirtschaftete Hütte sind der Bikertreff. Die Ostrampe beginnt mit einem feinen Kurvenpottpourri, das zwischen typisch französischen Bergdörfern auspendelt.

Der im Osten angrenzende Parc National La Vanoise wurde 1963 als erster französischer Nationalpark gegründet und ist heute der Beliebteste unter allen. Seine innere Zone umfasst eine Hochgebirgsregion mit über 100 Dreitausendern. Die wunderschöne Berglandschaft bietet auch im Sommer vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Noch vor 100 Jahren lebten Bären, Wölfe, Luchse und Bartgeier im Park, heute kann man hier Murmeltiere, Steinböcke, Gämse, Füchse und Marder beobachten. Der letzte Bär wurde 1921 gesehen.

Umgebungskarte

Höhenprofil

Passtelegramm

Name: Col de la Croix de Fer
Start: Frankreich Allemond (Alpes-de-Haute-Provence, Frankreich)
Ziel: Frankreich St. Jean de Maurienne (Alpes-de-Haute-Provence, Frankreich)
Höhenmeter: bergauf: 1490 Meter
bergab: 1777 Meter
Steigung: bergauf: 5% (Durchschnitt) 11.1% (maximal)
bergab: 6.3% (Durchschnitt) 14.1% (maximal)
Höchster Punkt: 2068 Meter
Länge: 54 km
Kehren: 28
Schwierigkeit: leicht leicht
Maut: nein
Wintersperre: ja

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.