Highlight Vorarlbergs

Tourbeschreibung

Diese Rundtour gehört zu Bikers Pflichtprogramm bei jedem Besuch Vorarlbergs. Als perfektes Warm-Up geht es zunächst abseits der Hauptstraßen durch das prächtige Montafon, dann widmen wir uns der legendären Silvretta Hochalpenstraße und ihren Kurvengenüssen. Nach dem Boxenstopp am Bikertreff auf der Bielerhöhe schwingen wir durch das idyllische Paznauntal zu einem Abstecher nach Tirol und den Arlberg-Pass. Nach dieser Runde jubiliert unser Gleichgewichtssinn bis spät in den Abend hinein.

Infos zur Tour

Bludenz

Flankiert von den Lechtaler Alpen, dem Schweizer Rätikon und der Verwallgruppe zählt die Jahrhunderte alte Stadt offiziell zu den schönsten Alpenstädten Europas. Hier bilden Tore und Mauern, ehrwürdige Bürgerhäuser, verwinkelte Gassen und romantische Laubengänge eine in sich geschlossene Einheit. Ganz besonders lohnend ist ein ausgiebiger Einkehrschwung in der verkehrsfreien Altstadt. Bummeln unter romantischen Altstadtlauben vorbei an prächtigen Bürgerhäusern, kehren Sie ein in Cafés, Kneipen und Bars oder genießen Sie einen herrlichen Überblick über all diese Pracht vom Bludenzer Hausberg, dem 1.400 m hohen Muttersberg aus. Dessen Gipfel ist bequem erreichbar mit der Muttersbergbahn in Panoramakabinen und gerade einmal 8 Minuten Fahrzeit.
Bild: Heinz E. Studt

Markt Bludenz

Montafon

Gut 40 km lang ist Vorarlbergs wohl bekanntestes Tal, das Montafon vor den Südosttoren von Bludenz. Das Tal wird im Norden von der Verwallgruppe und im Süden vom Rätikon und der Silvretta begrenzt. Die höchste Erhebung der gesamten Region ist der 3312 m hohe Piz Buin in der Silvretta-Gruppe. Bereits vor 5000 Jahren siedelte der Mensch in diesem Tal, wie Ausgrabungen beweisen. Heutzutage ist das Montafon mit über 60 Bergbahnen und der Silvretta Hochalpenstraße eines der wichtigsten Urlaubsziele Vorarlberg.

Panoramastraße Bartholomäberg

Sie ist immer noch ein fahrerischer Geheimtipp im Montafon, sie führt über kurvenreiche Höhenlagen und bietet prächtige Ausblicke auf das Montafon und die umliegenden hochalpinen Gipfelwelten. Ihr Anstieg beginnt in St. Anton bei Bludenz, sie führt über das Örtchen Bartholomäberg weiter nach Innerberg und Silbertal, bevor sie in Schruns wieder ins Tal zurückführt.

Silvretta Hochalpenstraße

Ihr höchster Punkt liegt auf gut 2.036m, sie begeistert Biker mit 33 Kehren auf einer Länge von gut 26 km. Ihr Scheitelpunkt an der Silvretta-Bielerhöhe ist der höchste befahrbare Pass im Montafon direkt an der Flanke des berühmten Piz Buin, sie gehört zu den echten Traumstraßen der Alpen. Der größte Bikertreff Vorarlbergs liegt direkt an der Scheitelhöhe, Restaurants laden hier zum Einkehrschwung, das Silvrettahaus gerne auch zu einer Übernachtung. Und der imposante Silvrettasee besitzt mit dem höchstgelegenen Motorbootverkehr Europas ein ganz besonderes Erlebnis.
Bild: Heinz E. Studt

Kehre am Silvretta-Stausee

Paznaun

Das Tal des Trisanna-Flusses beginnt am Fuße der Silvretta und erstreckt sich bis Landeck auf einer Länge von 30 km. Das V-förmige idyllische Hochtal wird von der Verwall-, Samnaun- und Silvrettagruppe umringt und ist touristisch perfekt strukturiert. Vor allem Ischgl gehört inzwischen zum Mekka des Sommer- und Wintertourismus, aber auch Galtür und die anderen Ortschaften besitzen einen erlebenswerten Charme.

Arlbergpass

Immerhin 9 Spitzkehren führen hinauf zu seinem höchsten Punkt auf 1.793 m. Der Arlbergpass oder auch nur „Arlberg“ bildet die Grenze zwischen Vorarlberg und Tirol. Fahrerisch nicht unbedingt anspruchsvoll hat er aber dennoch landschaftlich einiges zu bieten. Von seinem Namen leitet sich letztendlich auch der Name des Bundeslandes Vorarlberg ab. Seitdem im Dezember 1978 die Arlberg-Schnellstraße mitsamt Tunnel eröffnet wurde, hat sich das Verkehrsaufkommen auf dem Arlbergpass deutlich reduziert. Das sollten wir genießen.
Bild: Heinz E. Studt

Motorradfahrer am Arlbergpass
Partnerlink(s)

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unser Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.