Zum wilden Kaiser

Tourbeschreibung

Auf stillen Pfaden zum Wilden Kaiser. Auf historischen Schleichwegen geht es nach Bayrischzell am Wendelstein und sodann bergan zu Bayerns berühmtestem Bikertreff. Fernab aller Hektik umrunden wir das Kaisergebirge einmal komplett, bevor wir den Tourentag in Kufsteins historischen Gassen ausklingen lassen können. Das ist Kontrastprogramm vom Feinsten – sowohl im, als auch abseits des Mopedsattels.

Infos zur Tour

Kufstein

Die „Perle Tirols“ liegt direkt an der Grenze zu Bayern, dementsprechend schicksalsreich ist ihre Geschichte. Umgeben von Wiesen, Wäldern und Seen, beherrscht vom mächtigen Massiv des Kaisergebirges, ist das Wahrzeichen der Stadt auch heute noch die mächtige Festung. Doch die historischen Gassen haben noch viel mehr zu bieten: Das Nähmaschinenmuseum zu Ehren des Kufsteiner Erfinders jener Nähmaschine, Josef Georg Madersperger, oder die Tiroler Glashütte, die den Besucher jene Glasmacherkunst hautnah miterleben lässt. Und in der Römerhofgasse mit ihren traditionellen Häusern steht das Denkmal für Karl Ganzer, dem Komponisten des weltberühmten Kufstein-Liedes.
Bild: Wikipedia

Blick auf Kufstein

Bayrischzell und Wendelstein

Beinahe 1.000 Jahre alt sind die Wurzeln des sehenswerten heilklimatischen Luftkurortes Bayrischzell zu Füßen des imposanten Wendelsteins, heutzutage einer der beliebtesten Ferienorte dieser Region. Den 1.838 m hohen und markanten Wendelstein kann man mit Seil- und Zahnradbahn erobern – oder natürlich auch zu Fuß. Oben auf dem Gipfel finden sich neben einer Kapelle, einer Stern- und Wetterwarte auch Einkehrmöglichkeiten mit grandioser Aussicht.
Bild: Wikipedia

Blick auf den Wendelstein bei Bayrischzell

Sudelfeld

Eigentlich ist das Sudelfeld ein beliebtes Wintersport- und Wandergebiet. Doch für alle Motorradfahrer ist es der Inbegriff eines Bikertreffs. Der liegt übrigens direkt am Café Kotz in einer prächtigen Applauskurve. Ein Boxenstopp ist hier Pflicht. Ebenso, wie der anschließende Abstecher zur Speck- und Waller-Alm am ausgeschilderten Oberen Sudelfeld. Doch Vorsicht: Der Einkehrschwung auf den Almen am Oberen Sudelfeld kann Tourenpläne atomisieren, so herrlich erholsam ist es dort auf über 1.400 Metern.

Walchsee

Er ist das touristische Juwel der Ferienregion, seine einzigartige Lage begeistert wohl jeden Reisenden. Zahlreiche Wander- und Bergtouren haben hier ihren Ausgangspunkt und als Badesee genießt er im Sommer große Beliebtheit. Nordwestlich breitet sich das größte und noch ungestörte Moorgebiet Nordtirols aus, die sogenannte Schwemm. Und gleich im Süden erstreckt sich das Naturschutzgebiet Kaisergebirge mit seiner imposanten Silhouette.
Bild: Wikipedia

Blick auf den Walchsee

Sankt Johann in Tirol

Mitten in einem breiten Talkessel zwischen dem Gebirgsmassiv des Wilden Kaisers und dem Kitzbüheler Horn liegt einer der beliebtesten Ferienorte Tirols. Der Ortskern liegt auf gut 700 m Höhe, das gesamte Gemeindegebiet ist touristisch perfekt erschlossen und bietet alle Annehmlichkeiten, die sich der Reisende wünscht. Das alles perfekt garniert mit dem Blick auf das Kaisergebirge.
Bild: Wikipedia

Blick auf St. Johann in Tirol

Kaisergebirge

Diese markante Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen besteht aus zwei separaten Gebirgsketten, dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser. Von blankem Kalkfels bis zu grünen Latschenhängen reicht die Bandbreite des natürlichen Bewuchses, beide Gebirgsteile sind durch das Stripsenjoch miteinander verbunden. Insgesamt erstreckt sich das Kaisergebirge auf einer Gesamtfläche von ca. 280 qkm und bietet mit seinen moderaten Höhen von maximal 2.350 m ideale Wanderbedingungen.

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unser Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.