Tour01 - Tälerschau erster Teil

Tourbeschreibung

Die alte Brennerstraße rund um den wichtigsten Pass der Alpen hat wohl jeder von uns schon einmal erfahren. Doch haben Sie schon einmal einen Blick in die prächtigen Täler rechts und links des Lenkers geworfen? Nein! Dann wird es aber höchste Zeit. Diese Tour zeigt die ganze Schönheit der malerischen Täler vom Brenner hinab bis nach Innsbruck. Ein Sackgassen-Genuss vom Feinsten – der auf Tour 3 dann seine Fortsetzung findet.

Sehenswertes & Tipps

Brenner

Seit 2.500 Jahren wird er als Passage über den Alpen-Hauptkamm genutzt. Seit zweieinhalb Jahrtausenden ziehen Händler, Säumer, Viehhirten, Schmuggler, Abenteurer und natürlich Touristen über den mit 1.371 m niedrigsten Pass der Alpen. Die Passhöhe bietet neben der Möglichkeit, auf österreichischer Seite das Benzinfass nochmals günstig randvoll zu füllen auch die Chance, die eingesparten Euros in unglaubliche Massen an Trödel, Tand und Andenken zu investieren. Das alte Dorf Brenner erzählt dazu die spannende Geschichte des wohl bekanntesten Alpenpasses.
Bild: Heinz E. Studt

Willkommensschild auf der Brenner-Passhöhe

Obernbergtal

Auch das malerische Obernbergtal bietet eine Vielzahl an Wander- und Bergsteigermöglichkeiten jeglicher Schwierigkeitsgrade, von einfachen Spaziergängen am Seebach entlang bis zur echten Hochgebirgstour auf den Obernberger Tribulaun. Dazu setzen weitläufige Lärchenwälder einzigartige Farbtupfer in die alpine Landschaft, verziert mit bizarren Fels- und Steingebilden. Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist auch der Obernbergersee auf gut 1.600 m mit den umliegenden Almen und Berggasthöfen.

Gschnitztal

Bei Steinach am Brenner zweigt das idyllische Tal gen Westen ab, den Taleingang dominiert die gut 700 m lange Gschnitztalbrücke der Brennerautobahn. Über Trins und Gschnitz führt eine kurvenreiche Talstraße bis hinauf zum Talschluss nahe der Laponesalm auf gut 1.500 Höhenmetern. Rechts und links der Straße erheben sich Siedlungen aus weit verstreuten Häusern sowie markante Berggipfel, die ideale und vielfältige Wandermöglichkeiten bieten.
Bild: Heinz E. Studt

Gschnitztal bei Steinach am Brenner mit dem Motorrad gefahren

Stubaital

Es ist das Kerntal der Stubaier Alpen und mit seinen gut 30 km Länge eines der schönsten und touristisch perfekt erschlossenen Täler Tirols. Seine Siedlungen liegen auf herrlichen Terrassen oberhalb der Ruetz-Schlucht, erst bei Fulpmes, dem Hauptort des Tales, vereinen sich die Terrassen zu einem weiten Hochtal. Am Talschluss liegt das bekannte Skigebiet des Stubaier Gletscher, nahe dem auch der berühmte Stubaier Höhenweg verläuft.

Innsbruck

Die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol im Herzen des Inntals ist die fünftgrößte Stadt Österreichs und heutzutage eine Mixtur aus Moderne und den zahlreichen historischen Bauten aus der Zeit Kaiser Maximilians I. In Kombination mit der wohl einzigartigen Lage inmitten der Tiroler Bergwelt ist Innsbruck äußerst beliebt bei Touristen aus aller Welt. Die sehenswerte Altstadt mit dem weltbekannten „Goldenen Dachl", mit Dom, Helblinghaus und der Hofburg ist nahezu ganzjährig Schauplatz bekannter Veranstaltungen, wie dem Tanzsommer, zahlreichen Festwochen und auch Konzerten. Nicht zu vergessen – im Winter natürlich auch der Innsbrucker Christkindlmarkt sowie das Bergsilvester.

Navistal

Es ist eines der schönsten Hochtäler am Brenner. Durch eine atemberaubend einsame Bergbauern-Kultur führt die Landstraße hinauf in die Berge. Nach gut 10 Kilometern endet ihre Betondecke viel zu rasch schnell, doch Enduristen finden hier noch die ein oder andere befahrbare Offroadpiste ein wenig weiter hinauf in die Berge.
Bild: Heinz E. Studt

Navistal mit Blick auf die Berge

Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unser Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.