Nördlich von Bruneck

Tourbeschreibung

Die Nordflanke des Pustertales rund um das bekannte Zentrum Bruneck hat dem erkundungsfreudigen Biker viel zu bieten. Steigen Sie hinauf zu idyllischen Stauseen, erkunden Sie geschichtsträchtige Bergdörfer oder malerische Hochtäler. Und so manch herrlicher Bergsee lädt vor allem im Hochsommer zum Baden ein – zumindest alle Kaltduscher.

Infos zur Tour

Bruneck

Sie ist eine der bekanntesten Städte im Südtiroler Pustertal direkt an der Mündung der Ahr in die Rienz gelegen. Die 1256  erstmals urkundlich erwähnte Stadt ist das wirtschaftliche Zentrum des Pustertales und mit gut 16.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Südtirols. 2006 feierte Bruneck immerhin 750-jähriges Bestehen, gegründet wurde der Ort durch den Fürstbischof Bruno von Kirchberg, der dem Ort auch sein Wahrzeichen, das Schloss Bruneck, erbauen ließ. Heute ist Bruneck vor allem durch seine zentrale Lage auch bei Touristen beliebt, rund um den Ort liegen wichtige Tourismuszentren, wie der Kronplatz oder das Pustertal.

Lago di Neves

Der Weg hinauf zum idyllisch gelegenen Stausee zweigt kurz vor Sand in Taufers nach Westen ab und führt das Mühlbachtal entlang bergan. Der Lago di Neves liegt ganz am Talende. Rechts und links der recht steilen und stellenweise sehr schmalen Strecke liegen zahlreiche Almen, der türkis schimmernde See selbst ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wander- und Bergtouren, aber auch für einfache Seeumrundungen. Am See liegen Park- und schöne Rastplätze.
Bild: Wikipedia

Lago di Neves mit Gletscher im Hintergrund

Rein in Taufers

Erstmals 1225 urkundlich erwähnt, reichen die Wurzeln des Ortes aber bis in die Mittlere Steinzeit, also bis 5000 vor unserer Zeitrechnung zurück. 1992 wurden in der Umgebung sogar Bekleidungsstücke aus der Eisenzeit gefunden. Idyllisch inmitten des Naturparks Rieserferner-Ahrn gelegen ist der Ort Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Wander- und Bergtouren, er ist äußerst beliebt wegen seiner Naturschönheiten. Eine Vielzahl von Hotels, Gaststätten und Einkehrmöglichkeiten lockt den Besucher hinauf in die mächtige Bergwelt.
Bild: Wikipedia/Norbert Berthold

Kirche in Rein in Taufers mit Bergen im Hintergrund

Lago di Anterselva

Der Antholzer See ist ein malerisch gelegener Bergsee am Ende des Antholzer Tal im Grenzland zwischen Ost- und Südtirol direkt am Fuße des Staller Sattels. Im Winter ein berühmtes Biathlon-Gebiet begeistert der See von Frühling bis Herbst vor allem durch seine herrlichen Pausenplätze direkt am Ufer. Und ganz Wagemutige können in dem frischen Bergsee sogar baden gehen.

Staller Sattel

Von Mitte Mai bis Ende Oktober in der Zeit von 5.30 bis 22.15 Uhr führt der Pass aus dem Antholzer Tal retour nach Osttirol und pendelt im Defereggental malerisch aus. Auf italienischer Seite besteht aufgrund der schmalen Piste eine Einbahnregelung sowie ein Verkehrsverbot für Wohnwagen und Busse. Die Fahrt vom Antholzer See (Italien) in Richtung Österreich ist immer von der 30. bis zur 45. Minute jeder Stunde möglich, in umgekehrter Richtung jeweils von der 0. bis zur 15. Minute. Die Strecke ist ampelgeregelt.
Bild: Heinz E. Studt

Kurvenreicher Stallersattel

Sterzing + Burg Reifenstein

Eines der wohl schönsten Relikte aus Römertagen ist Burg Reifenstein, 900-jähriges Wahrzeichen perfekter Burgenbaukunst. Auf hohem Fels erhebt sich die übrigens niemals eroberte Festung aus den Sümpfen des Sterzinger Moors und zählt heutzutage zu den schönsten Burgen Südtirols. Gönnen Sie sich unbedingt auch einen Rundgang durch Sterzing und seine vom berühmten Zwölferturm dominierte Fußgängerzone mit ihren unzähligen Einkehr- und Shopping-Möglichkeiten. Das sehenswerte Sterzing bietet genügend historische Substanz, um ein echtes Highlight zu sein.

Partnerlink(s)

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unser Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.