Schwäbisch Gmünd 2

Tourbeschreibung

Noch einmal starten wir in Schwäbisch Gmünd zu einer erlebnisreichen Rundreise durch den Norden der Schwäbischen Alb. Nahezu pausenlos wechseln hier Geschichte und Natur einander ab, jedes Dorf, jede Stadt besitzt zahlreiche Gründe für einen Boxenstopp mit Einkehrschwung. Wie gut, wenn dann die Tageskilometerleistung nicht allzu hoch angesetzt ist. Genießen Sie diese genüssliche Tour ausgiebig …

Infos zur Tour

Schwäbisch Gmünd

Als eine der ältesten Stauferstädte Deutschlands ist sie Pflichttermin auf jeder Reise über die Schwäbische Alb. Sehenswertes aus vielen Jahrhunderten wartet nur darauf, von uns wiederentdeckt zu werden. Imposante Patrizierhäuser, immerhin sechs gut erhaltene Stadttürme, einladende historische Plätze sowie zahlreiche Kloster- und Kirchenbauten erzählen die Geschichte Schwäbisch Gmünds. Unser Tipp: Vom Johannisturm hat man einen einzigartigen Ausblick nicht nur auf den Gmünder Marktplatz, übrigens einem der schönsten Süddeutschlands, garniert mit zahlreichen Cafés und Einkehrmöglichkeiten, um die Stadt in Ruhe auf sich wirken lassen zu können.
Bild: Wikipedia/Martin Christ

Spitalmühle Schwäbisch-Gmünd

Schorndorf

Baden-Württembergs Konstrukteurs-Legende Gottlieb Daimler erblickte hier in Schorndorf 1834 das Licht jener Welt, die er später mit seinem Benzinmotor“ wahrlich revolutionierte. Die „Daimlerstadt“ Schorndorf hat die Geburtsstadt Daimlers natürlich zu einem sehenswerten Museum umgestaltet. Einige von Daimlers bedeutendsten Entwicklungen sind zudem in den städtischen Galerien für Kunst und Technik ausgestellt. Seit 2004 befindet sich die Sammlung mit vielen Exponaten auf dem Arnold-Areal der historischen Eisenmöbelfabrik am Rand der Kernstadt. Aber auch die malerischen Gassen der Schorndorfer Altstadt laden mit ihren Fachwerkhäusern und zahlreichen Cafés zum Bummeln ein.
Bild: Wikipedia/GrîleGarîle

Daimler Geburtshaus Schorndorf

Waiblingen

„Junge Stadt in alten Mauern" lautet der Slogan Waiblingens, jener idyllischen Stadt an der Deutschen Fachwerkstraße. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, kopfsteingepflasterten Plätzen, der wehrhaften Stadtmauer und den beeindruckenden Fachwerkhäusern gehört zu den denkmalgeschützten, historisch wertvollsten Ensembles in der Region Stuttgart. Diverse sehr abwechslungsreiche Stadtführungen entführen den Besucher mit Geschichten aus längst vergangenen Tagen zurück ins Mittelalter. Dabei darf natürlich einer der romantischsten Plätze in der Altstadt nicht fehlen: der Apothekergarten, der nach dem Vorbild mittelalterlicher Klostergärten angelegt wurde.

Stuttgart

Sie ist Landeshauptstadt und zugleich auch größte Stadt Baden-Württembergs mit weit über 600.000 Einwohnern. Verteilt auf verschiedene Anhöhen und Täler besitzt Stuttgart eine wohl einzigartige Kessellage mit ganz speziellem Mikroklima und einem Jahresdurchschnitt von satten 10° C plus. Bereits zur Zeit der Napoleonischen Kriege war Stuttgart die Hauptstadt des Königreichs Württemberg, seine gesamte Geschichte ist so vielfältig wie das heutige, sehr abwechslungsreiche Gesicht der Stadt. Das „Alte Schloss“ bildet das Zentrum der Stadt, von hier aus starten Exkursionen und Einkaufsbummel in die umliegenden Straßen.
Bild: Wikipedia/Stefan-Xp

Marquardt Bau in Stuttgart

Winnenden

Eine sehenswerte Mixtur aus beeindruckenden, sorgfältig restaurierten Fachwerkhäusern, bunt-barocken Bürgerhäusern und auch modernen Bauten erwartet den Besucher Winnendens. Bis heute gut beschützt von der alten Stadtmauer mit Wehrturm gilt es die obere Marktstraße mit dem Marktplatz, mit altem Rathaus und Schwaikheimer Torturm zu entdecken. Auch hier ist der mittelalterliche Charakter der Stadt noch immer gut zu erkennen. Das gilt ebenso für das Winnender Residenzschloss mit seinen weitläufigen Parkanlagen.

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.