Kurvenkönig teilen:

Tour17 - Der Geheimtipp

Toureninfo - Der Geheimtipp Tirols. Durch das prächtige Salzachtal erklimmen wir entlang der Krimmler Wasserfälle die kehrenreiche Gerlos Alpenstraße und widmen uns dann dem Geheimtipp aller Tiroler Biker: Der idyllischen Zillertaler Höhenstraße, der vielleicht schönsten Panoramastraße Tirols. Und auf dem Heimweg durch das malerische Brixental können wir dem Bike „die Zügel lang geben“.

Tourlänge: 200 km
Fahrzeit ca: 5-6 Stunden

Sehenswertes & Tipps

Salzachtal - Es ist eines der schönsten Alpentäler, das liebliche Salzachtal mit seinen hübschen, historisch gewachsenen Orten zu Füssen der imposanten Großvenediger-Gruppe. Direkt gegenüber dem Nordrand der Hohen Tauern versperrt uns kein Baum, kein Haus den freien Blick auf eine der imposantesten Kulissen der Nordalpen. Über all dem wacht Schloss Mittersill auf strategisch wertvollem Hügel. Seit 1888 zwar im Privatbesitz werden aber Führungen unter anderem durch ein reichhaltig ausgestattetes Heimatmuseum mit altem Pinzgauer Brauchtum und Handwerkskunst angeboten. Und die Gästeliste des Schlosses ist mit der niederländischen Königin Juliane, der Schah von Persien und Soraya, mit Clark Gable, Henry Ford, Bob Hope, Aristoteles Onassis auch recht illuster.

Krimmler Wasserfälle

Krimmler Wasserfälle - Bereits 1796 wurden die Krimmler Wasserfälle als das „größte und prächtigste Naturschauspiel im Land Salzburg" bezeichnet, 1845 betitelte ein Reiseführer sie gar als „den schönsten Wasserfall der Monarchie“. Fakt ist, dass die Krimmler Wasserfälle mit 400 Metern Fallhöhe die höchsten Europas sind. Ihre Wasser stammen von immerhin 23 Gletschern. Am meisten davon stürzt am Abend ins Tal, wenn das mittägliche Schmelzwasser quasi eine Flut erzeugt. Einen ersten wunderschönen Blick auf die Naturgewalten hat man vom ausgeschilderten Parkplatz "Wasserfallblick" an der Gerlos Alpenstraße aus. Doch auch der Fußweg bis zum Rand der Fälle lohnt sich allemal. Bild: Österreich Werbung

Gerlos Alpenstraße

Gerlos Alpenstraße - Sie zählt zu den Pass- und Panoramastraßen der Alpen, die sowohl landschaftlich, als auch fahrerisch uns Bikern einen enormen Gegenwert zu bieten haben. Durchgehend zweispurig und gut ausgebaut bietet sie selbst an verkehrsreichen Sommerwochenenden viele Möglichkeiten zu satter Kurvenhatz und ordentlicher Schräglage. Die Pläne zu dieser Panoramastraße stammen übrigens von Franz Wallack, dem genialen Erbauer des Bikerparadieses „Großglockner Hochalpenstraße“.

Zillertaler Höhenstraße - Sie ist das Highlight des berühmten Zillertales, sie ist beliebt bei Motorradfahrern ebenso, wie bei Mountainbikern, Gleitschirmfliegern, Wanderern und Ausflugstouristen. Ja sie zählt zu den schönsten Höhenstraßen Österreichs, gleichwohl sich dies noch nicht herumgesprochen hat. Insgesamt vier Auffahrten führen von Ried, Kaltenbach, Zellberg sowie Hippach-Schwendberg aus dem Zillertal hinauf auf eine Höhe von gut 2.100 m und fordern auch an ruhigen Tagen unsere volle Konzentration. Oberhalb der Baumgrenze bieten sich atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Zillertaler Alpen, garniert mit zahlreichen Gasthöfen und Almwirtschaften.

Brixental

Brixental - Aus der sanft geschwungenen, reich bewaldeten Landschaft des Brixentales stechen zwei imposante Gipfel weit hervor: die imposante Hohe Salve mit 1.828 m, das Gleitschirmflieger-Eldorado Tirols sowie der etwas kleinere Gampenkogel (1.957 m). Der Hauptort des Tales Hopfgarten im Brixental bietet zahlreiche touristische Annehmlichkeiten, im unteren Bereich zwischen Westendorf und Hopfgarten verengt sich das Tal zu einer schluchtartigen Kerbe, durch die sich die Bundesstraße kurvenreich schlängelt. Landschaftlich und fahrerisch ein Genuss. Bild: Österreich Werbung

Großglockner

Großglockner Hochalpenstraße - Am 3. August 1935 wurde eine der schönsten Panoramastraßen der Alpen eröffnet – die Großglockner-Hochalpenstraße. Heutzutage das ungekrönte Motorradparadies Österreichs ist ihr historischer Originalzustand nur noch am Abzweig zur 2.571 Meter hohen Edelweißspitze zu entdecken. Deren Kopfsteinpflaster stammt noch aus dem Jahr 1935. Der Rest der Straße ist hochmodern und vor allem auch den speziellen Bedürfnissen der Motorradfahrer bzgl. Belag, Kurvengrip und Spezialleitplanken angepasst. Und mit „Bikers Point“, „Bikers Nest“, „Bikers Safes“ und Kombitickets vorbildlich bikerfreundlich. Bild: Heinz E. Studt


Download GPS-Datei: Tourdaten als GPX-Datei herunterladen
Name dieser Tour: Tour17 - Der Geheimtipp
Name der Region: Salzburg

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.