Osttirol bietet mehr

Tourbeschreibung

Osttirol hat noch viel mehr zu bieten ! Osttirol hat noch viel mehr zu bieten, als das Bikerhighlight rund um den Großglockner. Auf dieser Tour widmen wir uns den Tälern Osttirols, den Kurvenparadiesen des Virgen- und Defereggentales. Und über die Kalser Großglocknerstraße erklimmen wir den höchsten Berg Österreichs ein Stück weit an seiner nicht minder spektakulären Südflanke. Das verspricht eine Tagestour randvoll gefüllt mit herrlichen Rechts-Links-Kombinationen und mehr als prächtigen Ausblicken, die für immer in Erinnerung bleiben.

Infos zur Tour

Virgental

Hartnäckig hält sich bis heute die Behauptung, dass die Straßenbauer des Virgentales Motorradfahrer mit Leib und Seele gewesen sein müssen! Denn in wahrlich perfekten Rechts-Links-Kombinationen schlängelt sich die Talstraße über sehenswerte Bergdörfer, wie Virgen und Prägraten, vorbei an mächtigen Gehöften auf einsamen Almen sowie den überwältigenden Charme einstmals grenzenloser Abgeschiedenheit. In Hinterbichl am Ende des Hochtales heißt es dann absteigen, sich ins Gras setzen und ein wenig mit der Seele baumeln. Das ist Genuss für alle unsere Sinne.
Bild: Heinz E. Studt

Motorradfahrer im Virgental

Defereggental

Auch die Strecke durch das herrliche, landschaftlich imposante Defereggental ist ein fahrerischer Hochgenuss. Die Ortschaften rechts und links des Lenkers sind touristisch gut erschlossen, haben sich aber ihren ganz eigenen Charme bewahren können. Sehr hübsch und immer einen ausgiebigen Boxenstopp wert sind Hopfgarten, Sankt Veit und auch Sankt Jakob mit ihren historischen Zentren und zahlreichen Einkehrmöglichkeiten.
Bild: Heinz E. Studt

Blick ins Defereggental

Kals am Großglockner

In Huben zweigt sie gen Osten ab, die kurvenreiche Piste hinauf nach Kals. Prachtvolle Lärchenwälder säumen den Weg über eine gut ausgebaute Straße bergan. Erst nach gut zehn Kilometern öffnet sich der Wald und eine Handvoll wunderschöner Bergbauernhöfe drapiert sich malerisch in einem weiten Hochtal zu Füßen der Südflanke des Großglockner-Massivs. Hier scheinen die Uhren stehengeblieben zu sein inmitten einer urigen, höchst authentischen Umgebung. Tradition gehört hier zum Alltag, ganz gleich ob in der Schmankerlküche oder einem historischen Bauernhaus.
Bild: Heinz E. Studt

Großglockner und Wasserfall

Kalser Großglocknerstraße

Von Kals aus führt uns die mautpflichtige Kalser Glocknerstraße von Südwesten an Österreichs höchsten Berg heran. Vier Euro Maut für acht Kilometer Piste und 600 Höhenmeter – eine Investition, die sich ohne jeden Zweifel lohnt. Und das nicht nur, weil ganz am Ende der Straße das legendäre Lucknerhaus mit Einkehrmöglichkeit und einem grandiosen Großglocknerblick auf uns wartet.

Matrei

Über 150 Dreitausender, höchst beeindruckende Gletscher und der größte Nationalpark Mitteleuropas – das Panorama rund um Matrei im Herzen der Hohen Tauern hat viel zu bieten. Das historische Zentrum des Bergdorfes ist ideal für einen ausgiebigen Einkehrschwung, seine Umgebung perfekt für ausgiebiges Touren in hochalpiner Umgebung. Sei es nun mit dem Motorrad oder auch mit Wanderschuhen. Jegliche Art von Bewegung inmitten dieses Ambientes ist höchst gesund.

Staller Sattel

Er verbindet Osttirol mit dem Pustertal, seine Scheitelhöhe liegt auf einem weiten Hochplateau auf gut 2.050m und bildet gleichzeitig die Grenze zwischen Österreich und Italien. Eine landschaftliche Perle dieses Plateaus ist der geheimnisvolle, weil bis heute wohl nicht vollständig ergründete Obersee, in dem vor einigen Jahren sogar der höchst gelegene Schiffsfund Europas gemacht wurde, der geheimnisvolle Einbaum aus dem Obersee. Gut acht Meter tief liegt er unter der Wasseroberfläche, drei Meter lang und mannsbreit fragt sich die Wissenschaft bis heute, wie er hinauf auf über 2000 Höhenmeter kam.

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Dich über aktuelle Angebote, neue Touren, aktuelle News und neue Redaktionsinhalte.

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.
Dazu verwendest Du den Abmeldelink, den Du in jedem unserer Newsletter findest.



Datenschutz: Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.





Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.