Kurvenkönig teilen:

Tour12 - Steiermark – die Zweite

Toureninfo - Gleich an der Südgrenze Niederösterreichs schließt das Bikerparadies Steiermark nahtlos an. Auf dieser zweiten Runde erkunden wir ein weiteres sehenswertes Stück der Steiermark. Vom Semmering geht es auf dieser Tour nach Süden, auf stillen Pfaden und mächtig viel Kurvengemenge. Eine erlebenswerte Reise.

Tourenlänge: 210 km
Fahrzeit ca.:  5 - 6 Stunden

Sehenswertes & Tipps

Gloggnitz

Gloggnitz - Auf der Grenze zu Niederösterreich am Fuß des Semmerings liegt die „Stadt in den Bergen“ mit ihrem sehenswerten Schloss Gloggnitz, das seit 1977 mit großem Aufwand kernsaniert wurde. 1988 wurde die Michaelskapelle wieder geweiht, 1991 ein neues, inzwischen sehr beliebtes Café-Restaurant eröffnet und das Projekt „Heiraten und Feste feiern im Schloss“ ins Leben gerufen. Viele Schlossräume stehen seitdem für verschiedenste Aktivitäten (Konzerte, Ausstellungen, Feste usw.) zur Verfügung. Bild: Wikipedia/Johannes hartl

Semmering Landschaft

Semmering - Seit dem 19. Jahrhundert ist der Semmering auf der Grenze zwischen Niederösterreich und Steiermark ein beliebtes Sommer- wie Winter-Urlaubsdomizil der sogenannten „feinen Gesellschaft“ Wiens. In den oftmals mondänen, aber auch höchst sehenswerten Villen des Kurortes gastierten nicht nur Habsburger Kaiser, sondern auch Poeten, Schriftsteller und berühmte Musiker. Einer der Gründe war sicherlich der Bau der Eisenbahn, die ab 1854 Semmering mit dem gerade einmal 90 km entfernten Wien auf höchst bequeme Art und Weise verband. Doch Semmering musste seinen Gästen auch etwas mehr bieten, als „nur“ Landschaft. So gab es bereits 1899 das erste Semmering-Bergrennen, eine inzwischen legendäre Motorsportveranstaltung damals für Autos und Motorräder, heutzutage vor allem für Oldtimer-Rallyes. Bild: Heinz E. Studt

Mürzzuschlag - Die Bezirkshauptstadt wurde 1227 erstmals urkundlich erwähnt und in einem Lied des Minnesängers Ulrich von Liechtenstein berühmt gemacht, der auf einer Fahrt von Venedig nach Böhmen hier vorbeigezogen war. 1360 erhielt Mürzzuschlag von Herzog Rudolf das Eisenrecht, das Exklusivrecht auf Produktion von Kleineisen in der Region. Viktor Kaplan, der Erfinder diverser Turbinen wurde hier ebenso geboren, wie die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, Johannes Brahms schrieb hier seine 4. Symphonie, die Mürzzuschlager. Eine mehr als pralle Stadtgeschichte also, auf die man hier zu Recht stolz ist.

Weiz - Man mag es dem auf eine Gründung von 1188 basierenden Örtchen heutzutage von außen kaum ansehen, aber sein historisches Zentrum sowie die Stadtumgebung lohnen auf jeden Fall einen Boxenstopp. Mit der Marienkirche am Weizberg, den Schlössern Thannhausen und Radmannsdorf sowie der Feistritztalbahn, die seit 1911 mit schnaubenden Dampfzügen durch das enge Feistritztal nach Birkfeld rattert, gibt es viel zu entdecken. Und die naheliegende Grasslhöhle gilt immerhin als die älteste Schauhöhle Österreichs, weithin bekannt ob ihres Reichtums an Tropfsteinen. Manche von ihnen sollen sogar bis zu 100.000 Jahren alt sein.

Raabklamm

Raabklamm - Mitten im Herzen der grünen Oststeiermark liegt die berühmte Raabklamm, die mit 17 km immerhin längste zusammenhängende Klamm Österreichs. Ein ideales Ausflugs- und Wanderparadies für Jung und Alt fernab von Hektik und Stress. Tiefe Schluchten, wildrauschende Wasser, schmale Stege entlang steiler Felswände und alte Mühlen erzählen die spannende Geschichte dieser romantischen Klamm. Und die Raabklamm-Wirte entlang der großen und kleinen Raabklamm verwöhnen jeden Besucher mit leckeren Spezialitäten. Bild: Steiermark Tourismus

Stubenbergsee - Der künstlich angelegte Badesee unterhalb der steirischen Ortschaft Stubenberg ist gut 40 ha groß und ein beliebtes Baderevier der Region. Vor allem am Ost- und am Nordufer sind vielfältige Freizeiteinrichtungen mit Restaurants, Umkleidemöglichkeiten, Boots- und Fahrradverleih, Beachvolleyball und Surfschule vorhanden. Das Strandbad besitzt eine 60 m lange Wasserrutsche, ein „Piratenschiff" und einen Leuchtturm. Beliebt ist auch das Elektro-Ausflugsschiff, das gechartert werden kann.


Download GPS-Datei: Tourdaten als GPX-Datei herunterladen
Name dieser Tour: Tour12 - Steiermark – die Zweite
Name der Region: Niederösterreich

Auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen zu den schönsten Motorradtouren in Deutschland und den Alpen, redaktionell aufbereitet und aktuell recherchiert. Viele Tipps für Motorradfahrer, Informationen zu den wichtigsten Bikertouren über Alpenpässe sowie die Vorstellung der besten Motorradhotels.