Blick in die Oberpfalz

Tourbeschreibung

Der Süden des Fichtelgebirges überrascht nochmals durch eine gänzlich andere Landschaft. Dichte Wälder wechseln mit weiten Hochebenen und Feldern ab, unzählige Bäche und Flüsse mäandrieren durch das Land und prägen sein Gesicht. In den Dörfern und Städten lohnt ein Boxenstopp nahezu immer, denn neben leckeren Einkehrschwüngen erwarten uns auch hier wieder unzählige Sagen, Märchen und historische Zeitzeugen. Das ist Motorradtouren von seiner interessantesten Seite.

Infos zur Tour

Weidenberg

Am Fuß des Fichtelgebirges, im Tal der „Warmen Steinach“ liegt der beschauliche Markt Weidenberg direkt vor den östlichen Toren Bayreuths und eignet sich als Ausgangspunkt unserer Touren perfekt. Erstmals 1398 urkundlich erwähnt, waren beide Schlösser in Weidenberg ein Lehen der Hohenzollern, erst 1810 kam auch Weidenberg zu Bayern. Von der wechselvollen Geschichte des Ortes berichten heute noch einige Museen, wie das Freilichtmuseum Scherzenmühle, das Glasknopf- oder auch Zinnfiguren-Museum.

Bayreuth

Die größte Stadt Oberfrankens gleicht in weiten Teilen einer Wirkungsstätte der Künstler, der Fantasie und ungezügelter Kreativität. Markgräfin Wilhelmine hat der Stadt einstmals barocke Bauwerke geschenkt, die heutzutage weltberühmt sind. Der Schriftsteller Jean Paul erschuf poetische Wortspiele und Romane, Richard Wagner unsterbliche Werke voller Mystik und der Virtuose Franz Liszt begeisterte mit seinen Kompositionen am Piano. Sie alle verleihen der Stadt auch heute noch ihre ganz besondere Atmosphäre. Hinzu gesellen sich Schlösser, historische Parkanlagen, das berühmte Festspielhaus sowie eine Vielzahl interessanter Museen. Unzählige Musik- und Theaterfestivals füllen den Eventkalender Bayreuths 12 Monate im Jahr.
Bild: wikipedia/Rico Neitzel

Festspielhaus Bayreuth

Bad Berneck

Die Stadt besitzt eine wahrlich lange Tradition als anerkannter Kneipp-Kurort. Aufgrund seiner heilklimatischen Verhältnisse wird Bad Berneck gerne auch als „Naturapotheke“ bezeichnet. Und da nirgends im Fichtelgebirge die Gastronomiedichte höher ist als in Bad Berneck, kommen hier nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch Leib & Magen voll auf ihre Kos-ten. Der historische Marktplatz mit einer Vielzahl an Fachwerkhäusern ist das Herzstück Bad Bernecks und das wohl bekannteste Fotomotiv der Stadt.
Bild: Heinz E. Studt

Zentrum Bad Berneck

Fichtelberg

Der Luftkurort Fichtelberg liegt direkt am Südosthang des Ochsenkopfes im Zentralmassiv des Fichtelgebirges und ist immerhin der höchste besiedelte Ort im Naturpark Fichtelgebirge. Zudem verläuft hier die europäische Haupt-Wasserscheide zwischen Main und Donau. Einstmals Zentrum eines bescheidenen Bergbaus gehört das heutzutage touris-tisch ausgerichtete Fichtelberg zu einem der bekanntesten Kurorte Oberfrankens.

Marktredwitz

Klein, überschaubar, aber höchst lebendig präsentiert sich Marktredwitz mit seinem historischen Stadtkern. Und mit immerhin zwei Stadtführungen der besonderen Art: die mit dem Nachtwächter und seinen Geschichten, Anekdoten und Legenden rund um die Stadtgeschichte. Mit „Zapfenkober“ und „echten“ Gespenstern rund um den Marktredwitzer Pranger. Oder die historische Führung mit der österreichischen Kaiserin Maria Theresia und dem „Dörflaser Kartoffelkrieg“. Und ganz nebenbei erklärt Johann Wolfgang von Goethe seine Versuche zur Farbenlehre. Alle Darsteller der historischen Persönlichkeiten sind in aufwendige Kostüme im Stil der alten Zeit gekleidet.

Weiden in der Oberpfalz

Weltberühmt ist die mit historischer Substanz immer noch reich gesegnete Stadt vor allem für ihre zahlreichen Bauwerke rund um den imposanten Marktplatz. Das „Alte Rathaus“, das „Obere Tor“ und auch die Stadtkirche St. Michael erzählen von längst vergangenen Tagen. Und gleich vier deutsche Ferienstraßen durchkreuzen Weiden und bieten zusätzliche, höchst interessante Ansatzpunkte für weitere Touren: Die „Goldene Straße“, die „Bayerische Porzellanstraße“, die „Glasstraße“ und die „Europäische Goethestraße“ lassen rund um Weiden auch fahrerisch wohl niemals Langeweile aufkommen.
Bild: wikipedia/Pwstadtmarketing

Altes Rathaus in Weiden

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Dich über aktuelle Angebote, neue Touren, aktuelle News und neue Redaktionsinhalte.

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.
Dazu verwendest Du den Abmeldelink, den Du in jedem unserer Newsletter findest.



Datenschutz: Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.





Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.