Rund um das Edertal

Tourbeschreibung

Die Eder gab nicht nur dem „Bergland“ dereinst ihren Namen, die prägte auch die Landschaft im Laufe von Jahrtausenden nachhaltig. Auf dieser Runde erkunden wir das Land rund um den Fluss, wir huschen über weite Ebenen, durch schattig-kühle Wälder – auch im Sommer ein Hochgenuss für Biker! – und besuchen bekannte Städte, die uns mannigfache Möglichkeiten bieten für einen leckeren kulinarischen Boxenstopp. Denn nur wenn Leib und Seele im gut genährten Einklang sind, wird Motorradeln zum echten Genuss.

Infos zur Tour

Homberg an der Efze

Der mittelalterliche Stadtkern mit seinen zahlreichen historischen Bauten ist bis bis heute weitgehend erhalten geblieben und prägt das gesamte Stadtbild von Homberg. Auf unterhaltsamer Stadtführung – tagsüber oder auch bei Nacht – kann man auf den Spuren der Menschen aus längst vergangenen Zeiten wandeln, als Homberg eines der wichtigsten Handelszentren Hessens war. Deshalb wurde sein Kern auch von nicht weniger als zwei getrennten, heute nahezu erhaltenen Befesti­gungs- anlagen gesichert.
Bild: Wikipedia/Asio otus

Blick auf Kirche in Homberg

Edertal

Der Flusslauf der Eder ist nicht nur Namensgeber vieler Gemeinden der Region, sondern auch des Edersees, der zu den größten Talsperren Europas gehört. 7,5 Millionen Goldmark kostete 1914 der Bau der gewaltigen Talsperre, die damals vor allem für ganzjährig genügend Wasserstand auf Weser und Mittellandkanal sorgen sollte. 700 Menschen verloren dafür ihre Heimat, drei ganze Dörfer versanken in den Fluten. Bei Vollstau der Sperre bieten ca. 200 Mio. Kubikmeter Wasser nahezu unbegrenzte Wassersportmöglichkeiten. Und ganz nebenbei zählt der Stausee mit seinen 70 km Uferlänge zu den fischreichsten Angelgewässern Deutschlands.
Bild: Heinz E. Studt

Motorradfahrer im Ederberg-Land

Singliser See

Der idyllische Singliser See ist beliebt als Bade-, Surf- und Tauchtrainingsparadies. 2005 wurde hier die erste Aquagolfanlage Deutschlands eröffnet. Eine beliebte schwedische Sportart, bei der Golfbälle in unterschiedlich weit im See verankerten Körben versenkt werden müssen. Bei Erfolg gibt es attraktive Preise bis hin zu Digitalkamera und Mountainbike. Und die Seewirtin geht anschließend nach den Bällen tauchen – auch eine Schau.

Melsungen

Der Luftkurort besitzt eine sehenswerte Fachwerkstadt mit ganz besonderem Flair. Das Rathaus gilt als das vielleicht schönste Deutschlands und setzt dem Melsunger Marktplatz wahrlich eine bauliche Krone auf. Täglich um 12 und 18 Uhr zeigt sich vom Mittelturm der „Bartenwetzer“, eine geschnitzte Holzfigur, die an die Holzfäller erinnert, die im Mittelalter den Melsunger Bürgern bescheidenen Wohlstand bescherten. Sehenswert ist auch das Landgrafenschloss mit seinem idyllischen Garten, mit Schlossteich und Teilen der historischen Stadtmauer. Immer im Sommer verwandelt sich jener Schlossgarten übrigens in einen äußerst beliebten Biergarten mit tollem Kultur- und Musikprogramm.
Bild: Wikipedia/Jensens

Am Markt Melsungen

Felsberg

Gleich drei Burgen liegen auf dem Gebiet der Stadt, die Felsburg, die Altenburg sowie die Burg Heiligenberg am gegenüberliegenden Ufer der Eder. Daher nennt sich Felsberg gerne auch „Drei-Burgen-Stadt". Die Burgen wurden an strategisch entscheidenden Stellen zwischen dem Erzbistum Mainz und der Landgrafschaft Hessen errichtet. Sowohl die Fels- als auch die Altenburg sind durch ihre markanten Türme bekannt, die im Volksmund gerne „Butterfass“ genannt werden. Ihre Form erinnert aber auch tatsächlich an ein überdimensionales Butterfass.
Bild: Wikipedia/Magnus Manske

Felsburg in Felsberg

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Dich über aktuelle Angebote, neue Touren, aktuelle News und neue Redaktionsinhalte.

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.
Dazu verwendest Du den Abmeldelink, den Du in jedem unserer Newsletter findest.



Datenschutz: Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.





Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.