von MOTORRADSTRASSEN Redaktion

Florida Vibrations

Key West
Key West

Zum dritten Mal ist unser Redaktionsteam mit den USA-Spezialisten von Amerika Heller im Land der unbegrenzten Möglichkeiten unterwegs. Nach dem Südwesten und den Rocky Mountains ist diesmal der Sunshine-State Florida das Ziel. Unser Vorgeschmack macht Lust auf den großen Reisebericht in MotorradFreizeit 3 und 4/2019.

Einen Tag bevor wir die Harleys bei Eaglerider in Orlando abholen, fahren wir mit den Hellers zur Bike Week im rund eine Stunde entfernten Daytona Beach. Rund 500.000 Besucher finden sich jährlich im März am beliebten Strandort ein und feiern neben einer Riesenparty vor allem sich selbst, was durchaus nicht negativ gemeint ist.

Auffallen ist hier alles andere als einfach, trotzdem gibt es immer wieder extrovertierte Spezialisten, die es schaffen. Wie z.B. der langmähnige Goldkettchenfetischist mit dem V8 im Rahmen, nie schneller als 10 mph fahrend, schließlich will man ja nicht die Haarpracht durcheinanderbringen. Zumindest also einmal im Leben einen Besuch wert, die seit 1937 stattfindende Daytona Bike Week.

Am nächsten Tag sitzen wir im Sattel. Wir, das sind Reiner als Guide, zehn gespannte Floridabesucher auf 5 Milwaukee-Bikes und Marion am Steuer des fetten Dodge, der unser Gepäck transportiert und der vibrierenden Clique hinterher fährt.

Daytona Bikeweek
Daytona Bikeweek

Eines der schönsten Ziele in Florida ist ganz sicher Key West, das man über eine Vielzahl von Brücken erreicht, die immer wieder herrlichste Ausblicke auf das türkisfarbene Wasser freigeben. Irgendwo in dieser Traumgegend der Keys hat einst Flipper geschnattert und mit Chief Ranger Porter Ricks und dessen Söhne für Recht und Ordnung gesorgt.

Angekommen in Key West saugt der Biker sofort die einladende Atmosphäre auf und genießt permanent vorhandene Livemusik, coole Leute und das kühle Bier am Sunset Pier. Hemingway lebte ab 1928 einige Jahre im angesagten Ort, und sein Konterfei findet sich auf so manchem Key-West-Shirt, nicht zuletzt auf denen von Sloppy Joe´s Bar, dem wohl bekanntesten Meetingpoint des Ortes. Zu diesen beliebten Treffs gehört natürlich  auch, wie so oft, das Hard Rock Café.

Nach der Übernachtung in einer wunderbar authentischen Herberge bollern wir ins Inland zurück und besuchen mit den Everglades ein weiteres Highlight, das nicht nur wegen seiner Alligatoren für Begeisterung sorgen. Die Airboat-Tour erinnert wieder an die Serie Flipper, zumindest diejenigen, denen der Sound der Blechtröte noch ein Begriff ist.

Key West
Key West

Die nicht ganz so Alten haben dann in Miami ihren Spaß, denn die Miami-Vice-Folgen starteten Ende 1986 im deutschen TV, und wem es nicht gleich einfällt – die Helden hießen Crocket und Tubbs.

Die Kriminalitätsrate in Miami bewegt sich im amerikanischen Großstadtniveau, was kaum beunruhigt, denn die Staatsmacht ist allgegenwärtig. Dass man mit den Sheriffs keine dummen Spielchen macht ist bekannt und wer die bekannten Viertel meidet genießt seinen Urlaub unbeschwert.

Satter Harleysound führt uns dann nach Hollywood – ja, auch das gibt es hier. Allerdings sind hier die ganz normalen Leute die Stars. Das erleben wir bei einem herrlichen Abend bei „Cuenca Cigars“, einer herrlichen Zigarrenlounge, vor der sich Rapper, Harleyfahrer und Nachtschwärmer im Montechristo-Dunst verbrüdern und deutlich machen, dass Kuba nicht allzu weit entfernt ist.

Miami Beach
Miami Beach

Mit Cape Canaveral und den romantischen Kulissen von St. Augustine warten in den nächsten Tagen weitere Höhepunkte dieser Reise, die mit Zwischenstopps an bekannten Bikertreffs und am Daytona International Speedway garniert werden. Nach 12 Tagen und 2.000 erlebnisreichen Kilometern geben wir die  Bikes in Orlando ab, um in den nächsten Tagen noch den einen oder anderen Funpark zu erleben. Von den Universal Studios bis zur Seaworld gibt es davon wahrlich genug.

Freut Euch auf den ausführlichen Bericht in MotorradFreizeit.

Mehr zu USA Motorrad-Touren ist auf der Homepage von Amerika Heller zu finden.

www.amerika-heller.de

Zurück

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Dich über aktuelle Angebote, neue Touren, aktuelle News und neue Redaktionsinhalte.

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.
Dazu verwendest Du den Abmeldelink, den Du in jedem unserer Newsletter findest.



Datenschutz: Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.





Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.