Zum Baden ins Dreieck

Tourbeschreibung

Rund um die prächtige „Dreiflüssestadt“ Passau liegt ein herrliches Potpourri an ganz unterschiedlichen Landschaften. Die wollen wir uns heute einmal ganz intensiv gönnen – natürlich inklusive eines Abstechers ins bekannte Bäderdreieck. Dort gibt es so manche Wohltat für verspannte Bikerrücken. Aber Vorsicht: So ein Badeabstecher im Bäderdreieck macht rechtschaffen müde – eine Weiterreise gleich danach können wir nicht empfehlen.

Infos zur Tour

Vilshofen an der Donau

Dort wo Vils und Wolfach in der gewaltigen Donau aufgehen, dort liegt das Städtchen Vilshofen als beschauliches „Miniatur-Pendant“ zur großen Dreiflüssestadt Passau. Von der Natur reich gesegnet erhebt sich die eng gebaute Altstadt direkt am Wasser auf einer spitzen Landzunge zwischen Donau und Vils. Postkartengleich thront über allem der doppeltürmige Klosterbau der Abtei Schweiklberg, einem ehemaligen Benediktinerkloster. Doch auch die darunter liegende Altstadt hat viel Sehenswertes zu bieten, wie zum Beispiel den Stadtplatz mit Turm, dem Wahrzeichen von Vilshofen.
Bild: Heinz E. Studt

Blick auf Vilshofen an der Donau

Eginger See

Nicht nur die Westernstadt „Pullman City“ lohnt einen Besuch in Eging. Auch der naheliegender Eginger See ist ein Erlebnis – allerdings ganz anderer Art: Der künstlich aufgestaute Badesee ist gute 20 Hektar groß und wurde erst 1975 der Öffentlichkeit übergeben. Der See ist einer der letzten Naturbadeseen im Bayerischen Wald. Und das sogar mit ausgedehntem Sandstrand, Badesteg, einer Schwimminsel und einem beliebten Seerestaurant.

Tittling

Auch der Dreiburgensee ist ein idyllisch gelegenes Naturparadies, das sich nach einem Besuch des bekanntesten europäischen Freilichtmuseums in Tittling durchaus als Boxenstopp empfiehlt. Denn das „Museumsdorf Bayerischer Wald“ mit seinen über 140 originalgetreuen Gebäuden zu erkunden, das verlangt nicht nur 2-3 Stunden Gehzeit, es erwarten uns auch unzählige spannende Geschichten aus längst vergangenen Tagen. Danach ist so ein geruhsamer Boxenstopp an einem Naturbadesee gerade recht.
Bild: Heinz E. Studt

Bauernmuseum in Tittling

Waldkirchen

Pralle 800 Jahre Geschichte hat das Städtchen Waldkirchen schon auf dem „Buckel“ – man sieht es ihm kaum an. Ebenso wie die zahlreichen und oftmals verheerenden Stadtbrände - der letzte übrigens 1945, die allesamt auf den immer noch (??) wirkenden Fluch einer Zigeunerin zurückgehen sollen. Als die damals hochnäsigen Bürger Waldkirchens jener Dame nämlich die Fahrt mit der Postkutsche verwehrten, verfluchte sie die Stadt und ihre Menschen auf alle Zeiten.
Bild: wikipedia/Aconcagua

Marktplatz in Waldkirchen

Kropfmühl

Schreiben Sie noch mit dem Bleistift? Nun so mancher von uns soll das tatsächlich noch machen. Seit über 140 Jahren wird in Kropfmühl der dazu nötige Rohstoff abgebaut – das Graphit. Bereits die Kelten förderten es und benutzten es – nein nicht für keltische Bleistifte, sondern für ihre Keramikarbeiten. Das immer noch aktive Graphitbergwerk in Kropfmühl besitzt einen sehenswerten Besuchertrakt mit Videopräsentation und einem Bergwerksbesuch in bis zu 50 m Tiefe.

Bad Griesbach

Der anerkannte Kurort liegt im niederbayerischen Bäderdreieck, einer beliebten Tourismusregion und ist weithin bekannt durch seine höchst gesunden Thermalquellen. Dabei steigt das heilkräftige Thermal-Mineralwasser aus drei natürlichen Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid Quellen und einer Tiefe von bis zu 1.500 m empor. In Bad Griesbach bietet die „Wohlfühl-Therme“ auch Bikers „geschundenem“ Edelkörper vielerlei Wohltaten.

Partnerlink(s)

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unser Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.