Iller und Wertach

Tourbeschreibung

Die Wertach wird rund um Kaufbeuren zu mehreren idyllischen Seen aufgestaut, die wir uns am Nachmittag dieses Tourentages einmal genauer ansehen wollen. Vielleicht sollten Sie Badehose, Bikini und Handtuch ins Topcase packen – es gibt einige Gelegenheiten zu einem Sonnen- oder Seebad. Diese Tour kämpft sozusagen mit aller Macht gegen Bikers üblicherweise nahtlose Blässe an …

Infos zur Tour

Irsingener-, Bingstetter- und Frankenhofener See

Auch wenn die Wasserqualität der Wertach-Stauseen immer wieder einmal Anlass für das Aufstellen von Warntafeln gibt, besitzen all diese Natur- und Angelparadiese dennoch ebenso herrlich verträumte Sonnenplätze, an denen man diesen Tourentag gemütlich ausklingen lassen kann. Für echtes Biken & Baden empfehlen wir Ihnen auch unseren Kurvenkönig „Bayerische Seen“. 

Ottobeuren

Zweifelsohne bekanntester Sohn des Ortes ist der 1821 in Ottobeuren geborene Pfarrer Sebastian Kneipp. Der „Wasserdoktor“, wie der Begründer der klassischen Kneipp-Kur, genannt wurde, entwickelte hier aus dem Selbstversuch heraus seine berühmte Fünf-Säulen-Therapie, ein bekanntes Naturheilverfahren. Ottobeuren selbst liegt sowohl an der Oberschwäbischen Barockstraße  wie auch der Schwäbischen Bäderstraße, dem Sebastian-Kneipp Wanderweg oder gar der Mühlenstraße Oberschwaben. Markant ist das Kloster Ottobeu­ren mit Basilika und Lourdesgrotte. Und die bekannte Allgäuer Volkssternwarte ist immerhin die größte Mittelschwabens mit einem riesigen 60 cm Teleskop. Für einen Blick in die faszinierende Welt der Gestirne.
Bild: Wikipedia/Richard Mayer

Ottobeuren
Bild: Wikipedia/Richard Mayer

Memmingen

Das Tor zu Allgäu oder auch Stadt der Tore, Türme und der Giebel nennt sich Memmingen selbst gerne und richtet inmitten seiner historischen Mauern alle vier Jahre die Wallenstein-Festspiele aus. Die Altstadt mit ihren vielen Plätzen, Bürger- und Patrizierhäusern, Palästen, immerhin zehn Toren und Türmen, ihrer gut 2 km langen Stadtmauer, gehört zu den am besten erhaltenen Altstädten Süddeutschlands. Das wohl bekannteste historische Fest Memmingens ist der Fischertag mit alljährlich Zehntausenden Touristen, die sich das mittelalterliche Spektakel gönnen. Immer am Samstag vor den bayerischen Sommerferien.
Bild: Wikipedia/Thomas Mirtsch

Memmingen
Bild: Wikipedia/Thomas Mirtsch

Mindelheim

Berühmt ist Mindelheim für seine prächtige historische Altstadt mit Einlasstor, durch das Spätheimkehrern gegen einen Obolus auch noch nach Torschluss Einlass gewährt wurde. Auf dem Marienplatz erhebt sich das Rathaus mit prächtiger Fassade, viel Stuck und sehenswertem Giebel. Dort findet sich auch das lebensgroße Bronzestandbild Georgs von Frundsberg dem „Vater der Landsknechte“. Ihm zu Ehren wird alle drei Jahre das Frundsbergfest gefeiert, eines der größten historischen Feste Deutschlands.
Bild: Wikipedia/Lumikus

Mindelheim
Bild: Wikipedia/Lumikus

Bad Wörrishofen

Bad Wörrishofen an der schwäbischen Bäderstraße ist umgeben von einer schönen Landschaft, weiten Wiesen und rauschenden Hochwäldern. Sebastian Kneipp wirkte in Bad Wörrishofen und verbreitete sein Wissen von der heilenden Kraft des Wassers, der Grundlage der Kneipp-Kur. Die Mittel, welche das natürliche Heilverfahren beansprucht, beruhen in Licht, Luft, Wasser, Diät, Ruhe und Bewegung in ihren verschiedenen Anwendungsformen. Dinge, die, wenn sie normal vorhanden, den gesunden Organismus gesund erhalten und wieder gesund machen können, wenn er erkrankt ist. (Sebastian Kneipp).  Hier befindet sich die größte Therme Deutschlands mit ausgefallener Glaskuppe und Südsee Feeling unter 15 m hohen Palmen. Der Kurpark mit seinen 8.000 Rosenstöcken und mehr als 500 Sorten ist einen Besuch wert.
Bild: Wikipedia/Riessdo

Bad Wörrishofen
Bild: Wikipedia/Riessdo
Partnerlink(s)

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, neue Touren und Artikel. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu verwenden Sie bitte den Abmeldelink, den Sie in jedem unserer Newsletter finden.



Datenschutz:
Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.




Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.