© Graubünden Ferien, Stefan Schlumpf

Graubünden

Im Land der 1000 Gipfeln, 150 Täler und 615 Seen pochen mindestens zwei Herzen: Hier das Mondäne von St. Moritz und Davos, dort das Beschauliche, Stille der kleinen, feinen Bergdörfer. Graubünden lebt von der Verschiedenheit.

Einst waren es Wanderer und Poeten, die hier ihren Rückzugsort, Inspiration und neue Ideen fanden. Heute tobt hier das pralle Leben, mit Bikern, Golfern, Kletterern und nicht zuletzt Skifahrern. Sommer wie Winter kommt hier keine Sekunde Langeweile auf – und dazu kommt die Höhenlage, die immer dazu taugt, die Lungen und Atemwege förmlich freizuschaufeln.

Besonders stolz sind die Bündner auf ihre Bahn, die Rhätische Bahn genauer gesagt, deren rote Wagons auf schmaler Spur die Berge hinauf klettern. Die Ansagen des Zugführers hört man hier auch in rätoromanischer Sprache – auch deshalb gehört die Rhätische Bahn zum UNESCO-Weltkulturerbe. Deren Linien nehmen teilweise einen so atemberaubend schönen Verlauf, dass sie vollends als Sehenswürdigkeit gelten dürfen – das gilt sowohl bei der Fahrt mit ihnen, wie auch für die Blicke auf Tunnels oder Viadukte, die sich dem Wanderer an vielen Stellen eröffnen.

Schöne Motorradtouren in Graubünden findest Du hier

 

Essen & Genießen in Graubünden

Vielfalt – das kennzeichnet auch die Kulinarik der Bündner. Klar, hier treffen ja auch drei Kulturen aufeinander, die der Küche jeweils ihren Stempel aufdrücken. Im deutschsprachigen Teil des Kantons ist das berühmte Bündnerfleisch zuhause – also das Beste vom Rind, das in einer Gewürzlauge verfeinert und an der Bergluft getrocknet wird.

© Graubünden Ferien, Mirko Ries
© Graubünden Ferien, Stefan Schlumpf

Land & Leute in Graubünden

Das Leben in Graubünden war für die Menschen einst ein Kampf mit der Natur. Und so haben sie eine besonderes Verhältnis zu ihrer Region, zu den Bergen, den Felsen, den Schluchten entwickelt, den man allerorts entdecken kann. Bis heute sind vor allem die vielen Feste Zeugen der Verbundenheit mit der Natur.

Fun & Sport in Graubünden

Wer 1000 Gipfel vorzuweisen hat, der darf sich zurecht als Region für Gipfelstürmer bezeichnen. Wer sagt eigentlich, dass in der Schweiz alles teuer ist? Das ist Käse – und zwar nicht der leckere, den die Bündner selbst machen. Wanderer dürfen sich zum Beispiel an kostenlosen Bergbahnen erfreuen, die den Aufstieg erleichtern.

© Graubünden Ferien, Christoph Gramann
© Graubünden Ferien, Mattias Nutt

Sehenswertes & Kultur in Graubünden

Als Du selbst noch klein warst, hast Du bestimmt die berühmteste Bündnerin kennen gelernt: Heidi. Sie ist das Symbol für die Sehnsucht nach einer heilen Welt, nach einem Leben mit friedlicher Eintracht.

Brieffreundschaft schließen.

Der Kurvenkönig Newsletter informiert Dich über aktuelle Angebote, neue Touren, aktuelle News und neue Redaktionsinhalte.

Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.
Dazu verwendest Du den Abmeldelink, den Du in jedem unserer Newsletter findest.



Datenschutz: Ihre, an uns übertragene Emailadresse wird von uns ausschließlich für die Zusendung unseres Newsletters verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Unsere Datenschutz-Erklärung finden Sie hier.





Adresse

DiCom GmbH
Haindlfinger Straße 20
D-85406 Zolling/Palzing

Kontakt

Fon: +49 (0) 8167-696370
Fax: +49 (0) 8167-696372
E-Mail: info@kurvenkoenig.de

Soziale Medien

Teile unsere Inhalte

Copyright 2019 Dicom GmbH.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.